415 640 1000 1000 1000
blf gruppe logo

Preisanpassungen im Fleisch- und Wurstwarenbereich

10.04.2019
415 640 1000 1000 1000


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchten wir Sie über die Konsequenzen der momentanen Marktumstände im Bereich Fleisch- und Wurstwaren informieren. Durch den Ausbruch der afrikanischen Schweinepest in China, wodurch seit August bereits rund 1 Mio. Schweine gestorben sind oder gekeult wurden, und der daraus resultierenden extremen Nachfrage nach deutschem Schweinefleisch und bereits geschlossenen Kontrakten, steigen die Rohstoffpreise in einem bisher unbekannten Ausmaß an.

Dieser Trend wird sich weiterhin fortsetzen und die Auswirkungen dieser Entwicklung werden noch lange zu spüren sein – man vermutet, dass sich die Marktsituation frühestens in zwei Jahren entspannen wird.

Auch für Geflügel- und Rindfleisch haben sich durch den extrem heißen und trockenen
letzten Sommer und der daraus einhergehenden schlechten Futtermittel-Ernte Preissteigerungen ergeben.

Wir sind somit gezwungen die Preise zum 01. Mai 2019 vor allem für Schweinefleisch, aber auch für Geflügel- und Rindfleisch anzupassen. Sobald uns von den Herstellern die
Erhöhungssätze vorliegen, werden wir Sie schnellstmöglich informieren.

Lesen Sie hier weitere Infos zum Thema:
„Fragen und Antworten zur Afrikanischen Schweinepest“
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und stehen Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Ihre BLF Gruppe

Download PDF

Übersicht