415 640 1000 1000 1000
blf gruppe logo

Europaweite dürre

führt zu Missernten bei Herbstgemüse

26.10.2018
415 640 1000 1000 1000

Sehr geehrte Damen und Herren, 

wie Sie vielleicht schon erfahren haben, hat der Bundesverband der obst-, gemüse- und kartoffelverarbeitenden Industrie (BOGK) angesichts einer teilweise ”verheerenden“ Ernte von Herbstgemüse vor erheblichen verringerten Erträgen aufgrund des sehr trockenen Sommers gewarnt. 

So muss bei Rot-, Weiß- und Grünkohl sowie Bohne inzwischen mit Ernteeinbußen von 25 bis zu 50 Prozent gerechnet werden, bei Möhren, Roter Beete und Sellerie mit mindestens 10 Prozent.

Unsere Lieferanten haben daher bereits geschlossene Kontrakte deutlich gekürzt.

Derzeit arbeiten wir mit Hochdruck daran, die Bedarfslücken zügig zu schließen, indem wir bis zur neuen Ernte auf mehrere Herstellermarken ausweichen. Das erfordert unsere Erfahrung, denn auch Zukäufe aus Nachbarländern, wie den Niederlanden, Belgien, Frankreich oder Polen sind nicht ganz unproblematisch, da ganz Europa von der geringeren Herbstgemüseernte betroffen ist.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn es vor diesem Hintergrund zu Liefereinschränkungen kommen kann. Wir hoffen jedoch, durch den Ausweis auf mehrere Herstellermarken Ihre Warenversorgung in der gewohnten Zuverlässigkeit leisten zu können.

Wir danken für Ihr Verständnis und stehen Ihnen für Rückfragen gerne zu Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre BLF Gruppe

Quelle
Was nicht gewachsen ist, kann auch nicht geliefert werden (BOGK e.V.)

Ernteinformation September 2018 (Verband der Bayerischen Sauerkonservenindustrie e.V.)

Übersicht
News
NewsTicker